Weiches Herz

Einmal mit der Jeanshose angefangen, sind die Möglichkeiten gefühlt unendlich. Gestern eine Herzkarte, heute ein gefülltes, weiches Herz zum aufhängen, oder verschenken.

So geht’s:
Ein Herz doppelt aus der Jeanshose ausschneiden, aufeinanderlegen, zunähen, kurz vor dem Ende füllen, Band annähen, fertig.

Als Füllung eignen sich z.B. Lavendel, Reis oder Füllwatte.

Veröffentlicht von MÖHRMANN CONTENT CREATION & CONSULTING

Ich liebe es kreativ zu sein und mir fällt auch immer zu allem etwas ein. Kreative DIYs sind meine Leidenschaft!

%d Bloggern gefällt das: